Buntes Erkrath – Kunst und Kultur entdecken

Der Förderkreis Kunst und Kulturraum Erkrath e. V. hat in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftskreis Erkrath e. V. diese neue Broschüre erstellt. In dieser Broschüre stellt der Förderkreis sein KunsTHaus Erkrath in der Dorfstraße vor.  Aber auch die Bronzeplatten von Erwin Grüneschild auf dem Verdunplatz werden beachtet. Ein weiterer  Schwerpunkt sind die vielen Graffiti in Erkrath. Natürlich gehört zur Kulturgeschichte auch das Eisenbahn- und Heimatmuseum. Der Fundort des Neandertalers, das Neandertalmuseum und das Eiszeitliche Wildgehege Neandertal dürfen in der Broschüre natürlich nicht fehlen. Auch die baulich imposanten Kirchen finden entsprechende Beachtung. Die Sternwarte Neanderhöhe Hochdahl (snh) stellt sich mit seinem Observatorium und dem Planetarium vor. Das  Naturschutzzentrum Bruchhausen als Zentrum für Umwelt- und Naturschutz mit seinen Bildungsangeboten ist immer einen Besuch wert. Der Wirtschaftskreis ist in Erkrath insbesondere durch seine, seit 2013 stattfindenden, Aktionstage hervorgetreten. Mit diesem Projekt werden soziale und gemeinnützige Vereine in der verschiedensten Form unterstützt. Die Projekte “Heimatgarten”, “Wildlife on Stage”und “Unser Weg soll schöner werden: Gestaltung des Straßentunnels unter der A 3” sind nur 3 sichtbare Beispiele dieser Aktionstage. Einer in der Broschüre einliegenden Karte können die jeweiligen Standorte entnommen werden. Karte 297x210mm_Korr_25-01-2021
Idee und Organisation: Wolfgang Sendermann, Text: Christina Hohmann de la Haye, Fotos: Eva Pannée, Dr. Jens Hohmann und Christina Hohmannn de la Haye.  Die Broschüren sind im KunsTHaus Erkrath, beim Wirtschaftskreis, der Stadtverwaltung und bei den in der Broschüre genannten Einrichtungen erhältlich.Buntes Erkrath-220221

Scroll to Top